Alles zum DFB-Pokalfinale

Jedes Jahr verfolgen die deutschen Fußballmannschaften einen Traum: Nach Berlin zu fahren und den DFB-Pokal zu gewinnen. Auch für Sie als Zuschauer ist es ein einmaliges Erlebnis, diesem Finale im Berliner Olympiastadion beizuwohnen. Es erwarten Sie euphorische Fans aus ganz Deutschland, atemlose Spannung und ein strahlender Sieger im Konfettiregen.

Das Finale live erleben

„Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!“ Fangruppen aller Teams vereint dieser Schlachtruf, der die Sehnsucht nach dem Finale in der deutschen Hauptstadt ausdrückt. Das Finale wird übrigens erst seit 1985 dauerhaft im Olympiastadion Berlin ausgetragen – vorher fand es jedes Jahr in einem anderen Stadion statt.

Ob als Unterstützer eines Teams oder als neutraler Zuschauer – das Finale live zu erleben, ist in Bezug auf fußballerische Klasse und ausgelassene Party-Stimmung ein absolutes Highlight. Sichern Sie sich jetzt DFB-Pokalfinale Tickets für den 21.05.2016. Mit den VIP-Tickets haben Sie Zugang zur Football-Village inklusive exklusivem Catering und Zutritt zur After-Final-Party.

In diesem Jahr trifft der FC Bayern München auf Borussia Dortmund. Die besten deutschen Mannschaften der letzten Jahre, die 2013 das Finale der Champions League bestritten, machen den DFB-Pokal 2016 unter sich aus. Bei diesem Duell gibt es keinen eindeutigen Favoriten und für alle Zuschauer ist damit Spannung garantiert.

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze

Den Reiz des DFB-Pokals macht seit jeher aus, dass die kleinen Clubs die größeren ärgern können. So hat sich über die Jahre schon die ein oder andere Sensation ereignet:

  • 1974/75 besiegte der VfB Eppingen aus der 3. Liga den Hamburger SV mit 2:1. Dieser Sieg gilt als die erste große Überraschung der jüngeren Pokal-Geschichte.
  • Dass Bayern München gegen Werder Bremen gewinnt, wäre gerade heutzutage keine große Sensation. Doch 1994/1995 besiegten die FC Bayern München Amateure den Profi-Club Werder Bremen mit 2:1.
  • Im selben Jahr kam es zu dem Ergebnis, von dem wohl nahezu jeder Fußballfan schon gehört hat: Der TSV Vestenbergsreuth schlug den FC Bayern München mit 1:0.
  • Aus dieser Saison blieb das Scheitern des Hamburger SV im Kopf: Der HSV wurde vom FC Carl Zeiss Jena geschlagen – die aktuell in der 4. Liga spielen.

Die Hoffnung ist also nicht unbegründet, dass es eine kleinere Mannschaft auch einmal wieder ins DFB-Pokalfinale schafft. So wäre der altbekannte Spruch erneut bestätigt: Der Pokal hat seine eigenen Gesetze.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.